Moody‘s prüft Heta-Ratings auf mögliche Anhebung

Wien/Klagenfurt/Innsbruck (APA) - Die Ratingagentur Moody‘s hat die Heta-Ratings bezüglich einer möglichen Anhebung (Upgrade) auf den Prüfst...

Wien/Klagenfurt/Innsbruck (APA) - Die Ratingagentur Moody‘s hat die Heta-Ratings bezüglich einer möglichen Anhebung (Upgrade) auf den Prüfstand gestellt, nachdem Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) in der Vorwoche ein neues Angebot sowie eine Grundsatzeinigung mit 72 Gläubigern bekanntgegeben hat. Auf eine Ratinganhebung geprüft werden auch die Pfandbriefbank und die Hypo Tirol, teilte Moody‘s mit.

Bestätigt wurden Schulden und Einlagen-Ratings für die Hypo Vorarlberg.

Eingeleitet worden sei bei der Heta eine Überprüfung für eine mögliche Ratinganhebungen der vorrangigen und unbesicherten Schuldverschreibungen, die derzeit mit „Ca“ bewertet sind, sowie der mit „C“ gerateten nachrangigen Schuldverschreibungen, die alle mit Garantien des Landes Kärnten ausgestattet sind. Nicht betroffen von den heute eingeleiteten Schritten seien die nachrangigen Verbindlichkeiten, für die der Staat garantiert und die mit „Aaa“ bewertet sind, wie Moody‘s Montagabend mitteilte.

Während der Überprüfung werde Moody‘s die Durchführung der Voraussetzungen für einen erfolgreiche Schuldentausch beobachten, inklusive aber nicht beschränkt auf den Grad der Akzeptanz des Angebots durch die Gläubiger sowie die Entwicklung möglicher rechtlicher Unsicherheiten rund um die Heta.

~ WEB www.heta-asset-resolution.com

http://www.hypotirol.com

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

https://www.hypovbg.at/ ~ APA533 2016-05-23/19:39


Kommentieren