Rohstoffe (11.00) - Brent-Ölpreis gibt etwas nach

Wien (APA) - Der Brent-Ölpreis hat am Dienstagvormittag etwas nachgegeben. Der als wichtige Ölpreisbenchmark geltende Future auf die Rohölso...

Wien (APA) - Der Brent-Ölpreis hat am Dienstagvormittag etwas nachgegeben. Der als wichtige Ölpreisbenchmark geltende Future auf die Rohölsorte Brent notierte gegen 11.00 Uhr in London bei 47,90 Dollar je Barrel (159 Liter). Am Montag notierte der Brent-Future zuletzt bei 48,35 Dollar.

Auch der US-Ölpreis WTI zeigte sich am Vormittag im Minus. Marktteilnehmer verwiesen auf einen etwas stärkeren US-Dollar als Belastungsfaktor für die Ölpreise. Der Dollar profitiere derzeit von der gestiegenen Erwartung einer baldigen US-Leitzinserhöhung. Experten verwiesen zudem auf eine weniger angespannten Lage in Kanada, wo in den vergangenen Wochen massive Waldbrände einen erheblichen Teil der Ölproduktion lahmgelegt hatten.

Daneben stehen heute Nachmittag die wöchentlichen Öllagerdaten des privaten American Petroleum Insititute (API) auf der Agenda: Es wird mit einem Lagerabbau von rund 2,5 Millionen Barrel gerechnet, hieß es aus dem Handel.

Der Preis für OPEC-Öl ist am Montag auf 44,07 Dollar pro Barrel gefallen. Am Freitag hatte das Barrel nach Angaben des OPEC-Sekretariats in Wien noch 44,77 Dollar gekostet. Der OPEC-Preis setzt sich aus einem Korb von zwölf Sorten zusammen.

Der Goldpreis zeigte sich etwas schwächer. Im Londoner Goldhandel wurde heute gegen 11.00 Uhr die Feinunze (31,10 Gramm) bei 1.243,76 Dollar (nach 1.245,90 Dollar im Nachmittags-Fixing am Montag) gehandelt.


Kommentieren