Vier schwere Unfälle am Samstag in Tirol

Bei vier schweren Unfällen wurden am Samstag in Tirol acht Personen zum Teil schwer verletzt.

Symbolbild
© TT / Murauer

Kirchdorf, Trins, Landeck, Thiersee – Am Samstag gegen 14.25 Uhr lenkte eine 56-jährige Frau aus dem Bezirk Liezen ihr Motorrad auf der Thiersee Straße aus Richtung Kufstein in Fahrtrichtung Thiersee. Bei Km 2.705 verlor sie angeblich auf Grund eines Migräneanfalls das Gleichgewicht, worauf das Motorrad über den rechten Fahrbahnrand hinausgeriet und gegen eine Felsmauer prallte. Die Lenkerin wurde mit schweren Verletzungen von der Rettung in das BKH Kufstein eingeliefert und dort stationär aufgenommen.

Ein Schweizer Staatsbürger (73) lenkte am Samstag Nachmittag Uhr seinen PKW auf der B 180 in Ried im Oberinntal in Richtung Landeck. Als Beifahrerin befand sich eine 58 Jahre alte Frau im Auto. Bei km 9,15 geriet der Lenker mit seinem PKW auf dem in diesem Bereich geraden Straßenabschnitt aus bisher unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn, wo das Auto mit dem entgegenkommenden PKW eines tschechischen Staatsbürgers (67) und dessen Frau (67) zusammenstieß. Alle vier Insassen wurden bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt und wurden zum Teil mit dem NAH und zum Teil mit der Rettung in das KH Zams gebracht. Ein weiterer tschechischer Staatsbürger (67) konnte zwar rechtzeitig seinen PKW anhalten und ausweichen, es wurde jedoch das vor ihm fahrende Auto durch den Anprall gegen seinen PKW geschoben, wodurch neben den unmittelbar beteiligten Fahrzeugen auch dieser PKW erheblich beschädigt wurde. Die Straße musste bis 15.40 Uhr gesperrt werden.

Ebenfalls am Samstag gegen 14.00 Uhr bremste ein 58-jähriger Motorradfahrer aus dem Bezirk Kufstein nach einem Überholvorgang auf der B 176 im Gemeindegebiet von Kirchdorf in Fahrtrichtung St. Johann iT stark ab, geriet dabei mit dem Fahrzeug ins Schleudern und rutschte über den rechten Fahrbahnrand hinaus in den angrenzenden Wald. Er erlitt bei dem Sturz schwere Verletzungen und musste mit dem NAH C4 in das BKH St Johann iT geflogen werden.

In Trins wollte am Samstag um 17.00 Uhr ein einheimischer Fahrzeuglenker (17) taleinwärts einen vor ihm fahrenden PKW überholen, übersah dabei jedoch offensichtlich, dass dessen Lenker, ein 72-jähriger Mann aus dem Bezirk Weiz, mit seinem PKW nach links abbiegen wollte. Daher kam es zur seitlichen Kollision der beiden Fahrzeuge. Der 17-jährige Lenker und dessen beiden Beifahrer, ebenfalls 17, wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades in das BKH Hall iT gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand vermutlich Totalschaden. (tt.com)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Schlagworte