Bergsteiger stürzte in Imst mehrere Meter ab: schwer verletzt

Im Mutterkopfgebiet bei Imst stürzte am Samstag ein 50-jähriger Wanderer ab.

(Symbolfoto)
© TT/Thomas Böhm

Imst – Ein 50-jähriger Einheimischer ist am Samstag im Bereich der „Kübelwände“ im Muttekopfgebiet bei Imst in Tirol von einem Grat mehrere Meter abgestürzt. Wie die Polizei mitteilte, zog sich der Mann dabei schwere Kopfverletzungen zu, konnte jedoch noch selbstständig die Rettungskräfte alarmieren.

Der Verletzte wurde von einem Notarzthubschrauber mittels Tau geborgen und in das Krankenhaus Zams geflogen. Der Mann war laut Polizei alleine unterwegs. Neben dem Notarzthubschrauber stand auch die Bergrettung Imst im Einsatz. (APA)


Schlagworte