Fußball-EM: Pressestimmen nach Italien - Spanien

St. Denis/Paris (APA/dpa) - Internationale Pressestimmen zum EM-Achtelfinal-Out von Spanien gegen Italien:...

St. Denis/Paris (APA/dpa) - Internationale Pressestimmen zum EM-Achtelfinal-Out von Spanien gegen Italien:

SPANIEN:

„El Pais“: „Italien löscht die Flamme von ‚La Roja‘. Für Spanien endet ein Zyklus. Das Team wurde von den Italienern in der ersten Halbzeit regelrecht vorgeführt.“

„El Mundo“: „Die Goldene Zeit der spanischen Nationalmannschaft ist zu Ende. Der Europameister ist tot. Das Team, das einst die Welt begeistert hatte, gleicht heute einer runzligen Aristokratin. Nun sind neue Gesichter und ein neues Projekt vonnöten.“

„El Periodico“: „Das Ende einer Ära: Das große Spanien existiert nicht mehr. Die Asche einer außergewöhnlichen Seleccion bleibt für immer in Paris. Die Spanier wurden gegen Italien ihres Prestiges nicht gerecht. Als sie merkten, dass sie einem großartigen Italien in jeder Hinsicht unterlegen waren, war es bereits zu spät. Das Debakel bei der WM in Brasilien war kein unglücklicher Zufall, und das Aus bei der EM auch nicht.“

„Marca“: „Wir sind nicht mehr die Besten. Es war eine schöne Zeit, solange sie anhielt. Mit einer katastrophalen Darbietung in der ersten Halbzeit bringt die Seleccion sich praktisch selbst um. Spanien verabschiedet sich durch die Hintertür von der EM.“

„As“: „Der Kreis schließt sich. Italien begräbt die Reste einer großen Elf.“

ITALIEN:

„Gazzetta dello Sport“: „Godemos! Italien überwältigend. Spanien zerpflückt. Jetzt ein weiteres Finale gegen Deutschland. Aus dem Zylinder von Conte ist ein Gorilla gekommen. Und jetzt Deutschland, der Weltmeister, der Angst vor uns hat. In den großen Turnieren haben sie nie gegen uns gewonnen.“

„Tuttosport“: „Umwerfendes Italien. Spanien dominiert, jetzt Deutschland im Viertelfinale. Sogar noch stärker. Italien fordert die besten Nationen heraus. Löw hat deutsche Solidität mit globaler Organisation gemischt.“

„Corriere dello Sport“: „Tikitalia! Spanien zerstört, Rache für das Finale 2012. Zum Träumen: Spanien sind wir. Deutschland, du machst uns keine Angst! Der Triumph über Spanien schenkt uns eines der intensivsten Duelle. Im Fußball sind wir seit einem halben Jahrhundert besser als die Deutschen. Auf dem Papier sind wir jetzt schlechter, aber Conte weiß, wie man ihre Sicherheiten verletzen kann. Wir sind nicht der Alptraum der Deutschen, wir sind ihr Trauma, ihre fußballerische Tragödie.“

DEUTSCHLAND:

„Bild“: „2:0 - Spanien raus! Italien-Opas bereit für Jogi“

„Süddeutsche Zeitung“: „Spaniens Lethargie ist erschreckend...Fabregas wirkt schwerfällig, Iniesta spielt Fehlpässe: Spanien verabschiedet sich blutleer von der EM.“


Kommentieren