IS-Anschlag in Bagdad - Zahl der Toten stieg auf mindestens 75

Bagdad (APA/AFP) - Bei dem Bombenanschlag im Zentrum der irakischen Hauptstadt Bagdad am Sonntag sind nach neuesten Angaben mindestens 75 Me...

Bagdad (APA/AFP) - Bei dem Bombenanschlag im Zentrum der irakischen Hauptstadt Bagdad am Sonntag sind nach neuesten Angaben mindestens 75 Menschen getötet und mehr als 130 weitere verletzt worden. Zu dem Autobombenanschlag in einem belebten Einkaufsviertel bekannte sich die Jihadistenmiliz „Islamischer Staat“ (IS). Die Behörden hatten zuvor von sechs Toten gesprochen, der IS von 40 Toten.

Wie das auf die Beobachtung islamistischer Webseiten spezialisierte Unternehmen Site mitteilte, gab die Terrormiliz an, 40 Menschen getötet und 80 verletzt zu haben. Ziel sei eine Ansammlung von Schiiten gewesen. Die Bombe war nach offiziellen Angaben explodiert, als viele Menschen vor dem Fest zum Ende des Fastenmonats Ramadan ihre Einkäufe erledigten.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren