Fußball-EM: Turnier für verletzten Deutschland-Stürmer Gomez zu Ende

Evian les Bains (APA/dpa) - Fußball-Weltmeister Deutschland muss für den Rest der EM in Frankreich auf Stürmer Mario Gomez verzichten. Das T...

Evian les Bains (APA/dpa) - Fußball-Weltmeister Deutschland muss für den Rest der EM in Frankreich auf Stürmer Mario Gomez verzichten. Das Turnier ist für den 30-Jährigen von Besiktas Istanbul aufgrund eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel vorzeitig beendet. Das gab der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Sonntag im Teamcamp in Evian-les-Bains bekannt.

Gomez hatte sich im Turnierverlauf in die Startformation gespielt. Sowohl im letzten Gruppenspiel gegen Nordirland (1:0) als auch im Achtelfinale gegen die Slowakei (3:0) erzielte der Sturmtank einen Treffer. Im Viertelfinale gegen Italien, das die Deutschen am Samstag im Elfmeterschießen für sich entschieden, wurde er noch in der regulären Spielzeit ausgewechselt.

Im EM-Halbfinale am Donnerstag gegen den Sieger aus dem Duell von Gastgeber Frankreich mit Außenseiter Island ist laut DFB-Angaben zudem der Einsatz der Mittelfeldspieler Sami Khedira und Bastian Schweinsteiger fraglich. Bei Khedira wurde am Sonntag in Annecy eine Adduktorenverletzung diagnostiziert, der für ihn eingewechselte Schweinsteiger erlitt bei einem Schlag auf das Knie eine Außenbandzerrung.

Definitiv müssen die Deutschen neben Gomez in der Vorschlussrunde auch ohne Innenverteidiger Mats Hummels auskommen. Der 27-jährige Abwehrspieler fehlt aufgrund einer Gelbsperre.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren