Langgasse und Joch sind offen

Rund 300.000 Euro kostet die rundum erneuerte wichtige Verkehrsader.

© Paschinger

Imst –Zuletzt ging alles sehr schnell. Die ursprünglich eingeplante Bauzeit hielt wegen nicht sichtbarer Betonfundamente unter der Asphaltdecke nicht, dann verhinderte die Witterung den zeitgerechten Abschluss. Am Montagmorgen stand den Autofahrern die nagelneue Verbindung zwischen Stadt und Industriezone zur Verfügung. Rund 300.000 Euro sollten die Arbeiten kosten, die neben dem neuen Belag auch breitere Gehsteige sowie die Verlegung von Rohren umfassen.

Nicht weniger erstaunlich war auch die Öffnung der Hahntennjochstraße nach den Unwettern der letzten Woche. Auf Außerferner Seit­e hatte es einen 20 bis 30 Meter langen Abschnitt total unterspült. Die Bilder seien „wilder“ gewesen als die reale Situation, heißt es seitens des Baubezirksamtes Reutte. Schon Freitagmittag gegen 12.30 Uhr ging die Straße ins Lechtal wieder auf. (pascal)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren


Schlagworte