Zwei Paragleitunfälle in Westendorf und der Wildschönau

Beide Unfälle ereigneten sich bereits in der Startphase. Ein Gleitschirmpilot aus Holland wurde schwer verletzt.

Symbolbild.
© Manuel Fasser

Westendorf/ Wildschönau – Ein 68-jähriger deutscher Staatsangehöriger wollte am Montag, gegen 12.50 Uhr, mit seinem Paragleiter von der Choralpe in Westendorf ins Tal zu fliegen. Beim Startlauf stolperte er, schlug mit dem linken Bein auf einen Stein auf und zog sich dabei Verletzungen unbestimmten Grades zu. Der Verletzte wurde mit dem Hubschrauber ins Bezirkskrankenhaus St. Johann geflogen.

Ein 17-jähriger holländischer Staatsbürger startete am Montag gegen 14.55 Uhr in Wildschönau mit seinem Gleitschirm vom Startplatz der Bergstation Markbachjoch. Kurz nach dem Start dürfte sich der Schirm in die falsche Richtung ausgedreht haben, weshalb er auf den Hang zusteuerte, wo der Mann schließlich mit schon relativ hoher Geschwindigkeit auf dem Almboden aufschlug.

Der Sportler zog sich dabei schwere Verletzungen zu und musste von der Besatzung des Rettungshubschraubers mittels Tau geborgen und anschließend in das Bezirkskrankenhaus Kufstein eingeliefert werden.

(TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Schlagworte