Konzerte beleben den Grazer Advent

Graz (APA) - Ob Bach, Tschaikowsky oder alte Hirtenweisen - in Graz gibt es im Advent eine große Konzertauswahl. Der Musikverein wartet mit ...

Graz (APA) - Ob Bach, Tschaikowsky oder alte Hirtenweisen - in Graz gibt es im Advent eine große Konzertauswahl. Der Musikverein wartet mit der Austrian Brass Band auf, in der Oper gibt es Traditionelles auch zum Mitsingen und das Haus styriarte bietet Konzerte mit dem Orchester recreation, der Barockformation und stimmungsvolle Psalter und Harfenweisen im Meerscheinschlössl.

„Schlittenfahrt“ nennt sich das Konzert, das vom Großen Orchester recreation unter der Leitung von Kristiina Poska gestaltet wird. Zu hören ist neben Leopold Mozarts „Musikalische Schlittenfahrt“ auch Wolfgang Amadeus Mozarts Sinfonie Nr. 35, ein Hornkonzert und Pjotr I. Tschaikowskys Suite „Mozartiana.“ Das Ganze wird auch noch mit etwas gekürzter Musik und dafür Texten, die Johannes Silberschneider liest, als „Big.Soap“ mit Zubringerbussen angeboten.

Recreation Barock gestaltet das Konzert „Bach an der Krippe“ mit Musik von Johann Sebastian Bach, Antonio Vivaldi und Pietro Locatelli. Ganz passend zur Vorweihnachtszeit spielen Elisabeth und Johanna Seitz im Rahmen der Meerscheinkonzerte auf Psalter und Harfe alte Hirtenweisen, Barockmusik und traditionelle Advent- und Weihnachtslieder.

Mit Sicherheit lauter, aber nicht weniger stimmungsvoll wird das Weihnachtskonzert des Grazer Musikvereins, wenn die Austrian Brass Band unter der Leitung von Uwe Köller aufspielt. Das Programm ist ein Streifzug durch die Musik von Barock bis zur Moderne, Bach steht ebenso auf dem Programm wie beispielsweise Paul Lovatt-Cooper.

Ein bunt gemischtes Programm gibt es beim „Advent in der Oper“. Dort kann man von einem Ausschnitt aus Mendelssohn-Bartoldys „Elias“ über den Abendsegen aus „Hänsel und Gretel“ bis zu englischen Weihnachtsliedern wie „Deck the Halls“ alles Mögliche hören. Dazu gibt es noch bekannte Lieder wie „Es ist ein Ros entsprungen“ zum Mitsingen, eine Lesung von Gerhard Balluch und Kinder können basteln. Es spielt das Grazer Philharmonische Orchester unter der Leitung von Markus Merkel.

Auch die Grazer Kirchen bieten - auch im Rahmen ihrer Gottesdienste - zahlreiche Konzerte im Advent an. In der Antoniuskirche erklingen schon traditionell Hirten- und Krippenlieder, in der Barmherzigenkirche und in der evangelischen Heilandskirche wird Bachs Weihnachtsoratorium aufgeführt. Ein selten gespieltes Werk, nämlich Palestrinas „Missa Regina Coeli“ wird in der Herz Jesu Kirche zu hören sein.

(S E R V I C E - http://www.styriarte.com; http://www.oper-graz.com; http://www.musikverein-graz.at; http://katholische-kirche-steiermark.at)


Kommentieren