Hans-Peter Metzler übernahm Ruder der Vorarlberger Wirtschaftskammer

Feldkirch (APA) - Der 51 Jahre alte Hotelier Hans-Peter Metzler (ÖVP-Wirtschaftsbund) ist am Montag in Feldkirch zum neuen Präsidenten der V...

Feldkirch (APA) - Der 51 Jahre alte Hotelier Hans-Peter Metzler (ÖVP-Wirtschaftsbund) ist am Montag in Feldkirch zum neuen Präsidenten der Vorarlberger Wirtschaftskammer gewählt worden. Das Wirtschaftsparlament bestimmte Metzer einstimmig zum Nachfolger des im April verstorbenen Manfred Rein. Metzler kündigte an, vorhandene Spielräume im Land nutzen zu wollen und nannte etwa die Bildung als Schwerpunkt.

Die 43 Stimmberechtigten entschieden sich nicht nur für Metzler als neuen Präsidenten, sondern legten sich gleichzeitig auf Petra Kreuzer (Vorstand der F.M. Hämmerle Vermögensverwaltung GmbH) und Michael Grahammer (Vorstandsvorsitzender der Hypo Vorarlberg noch bis Jahresende, anschließend selbstständig) als neue Vizepräsidenten fest. Die Abstimmung über das neue Präsidium erfolgte en bloc. Kreuzer und Grahammer ersetzen den Lebensmittel-Industriellen Josef Rupp und den Immobilienentwickler Hermann Metzler. Der dritte Vizepräsident, Eduard Fischer, bleibt weiterhin im Amt. Metzler wird am Mittwoch, 23. November, von Christoph Leitl (Präsident der Österreichischen Wirtschaftskammer) angelobt werden.

In seiner Antrittsrede verwies Metzler darauf, dass die Wirtschaft die Basis für ein gutes Leben im Land sei. „Dieser Zusammenhang ist vielen leider nicht klar, stellte der 51-jährige Bregenzerwälder fest. In einer immer unsicherer werdenden Welt müsse man sich als Wirtschaftskammer Vorarlberg auf das unmittelbar Mögliche konzentrieren. Neben der Bildung („Vorarlberg ist das Land der Lehrlingsausbildung“) wolle man auch den Bürokratieabbau und die Deregulierung vorantreiben. Von der österreichischen Bundespolitik („es kommen immer lauwarme Sachen heraus“) erwartete sich Metzler keine allzu großen Sprünge.

Als größte Herausforderung nannte Metzler die Digitalisierung. „Es wird kein Stein auf dem anderen bleiben“, zeigte sich der neue Wirtschaftskammerpräsident überzeugt. Mit alten Rezepten könne man nicht in die Zukunft gehen.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Metzler war Ende September einstimmig zum neuen Landesobmann des Wirtschaftsbundes Vorarlberg gewählt und damit quasi zum Wirtschaftskammerpräsidenten designiert worden. Auch in dieser Funktion folgte er dem verstorbenen Rein nach. Der Vater dreier Töchter führt seit seinem 19. Lebensjahr gemeinsam mit seiner Familie das Romantikhotel „Das Schiff“ in Hittisau.

Der als Vizepräsident abgetretene Hermann Metzler erinnerte in seinen Einführungsworten vor der Abstimmung an den verstorbenen Rein. Der ehemalige Landesrat habe „mit Mut, Herzblut und großer Leidenschaft für die Anliegen der Vorarlberger Wirtschaft gekämpft“. Wirtschaftslandesrat Karlheinz Rüdisser (ÖVP) gratulierte dem neuen Präsidium und versprach, dass das Land weiterhin ein verlässlicher Partner der Wirtschaft sein werde. Der wirtschaftliche Erfolg Vorarlbergs sei keine Selbstverständlichkeit.

~ WEB http://wko.at ~ APA444 2016-11-21/18:35


Kommentieren