Zwei weitere Opfer bei Prügel-Attacke vor Disco

Drei Frauen gingen am vergangenen Wochenende nach einer Attacke durch zwei Männer zu Boden, zwei waren sogar bewusstlos. Nun wurde bekannt, dass es zwei weitere Opfer gibt.

Symbolfoto.
© thomas boehm

Innsbruck –Bei der brutalen Prügelattacke in der Nacht zum Sonntag in Innsbruck wurden nicht drei, sondern sogar fünf Frauen verletzt. „Das ergaben jetzt die weiteren Ermittlungen“, bestätigt Ernst Kranebitter von der Innsbrucker Kripo. Die beiden Verdächtigen versuchen ihren jeweiligen Anteil an den Straftaten so gering wie möglich darzustellen: „Im Wesentlichen sagen beide, der andere war’s“, erklärt der Leiter des Gewaltreferats.

Schauplatz der Attacken war (wie berichtet) die Tschamler Straße im Innsbrucker Stadtteil Wilten. Gegen 1.45 Uhr stiegen zwei türkischstämmige 25-Jährige dort aus einem Taxi. Gleichzeitig rief eine unbekannte Person „Sch ... Ausländer“. Und das mussten mehrere Frauen in der Nähe büßen. Ohne Vorwarnung gingen die Männer mit den Fäusten auf die vermeintlichen Rassistinnen los. Die Attacken waren so heftig, dass drei Frauen sofort zu Boden gingen, zwei verloren sogar das Bewusstsein. Zwei weitere Opfer wurden zumindest leicht verletzt. Eine Frau befand sich am Mittwoch noch immer in der Innsbrucker Klinik.

Die beiden 25-Jährigen waren bei der Attacke schwer betrunken. Ein Beschuldigter war auch gegenüber den Polizeibeamten so aggressiv, dass er vorübergehend festgenommen werden musste. Beide Männer wurden auf freien Fuß gesetzt, eine Einvernahme war aufgrund des alkoholbedingten Zustandes zunächst nicht möglich. Unklar ist auch, warum den Frauen niemand zu Hilfe kam. (TT)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Schlagworte