Plus

Klinik Innsbruck: Ein Patient für alle Notfälle

Die High-Tech-Puppe (Mitte) bekommt die gleiche Behandlung wie ein echter Mensch.
© Thomas Boehm / TT

Nach einer Massenschlägerei kommt ein lebensgefährlich verletzter Mann in den Schockraum der Klinik Innsbruck. Die Ärzte tun alles, um ihn zu retten. Der Ernstfall ist simuliert – mit einer 80.000 Euro teuren Puppe.

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen