Rad: Tour de France und andere große Rennen reduzieren Starterfelder

Paris (APA) - Die drei großen internationalen Radsport-Veranstalter ASO, RSC Sports und Flandern Classic haben eine Verkleinerung der Teilne...

Paris (APA) - Die drei großen internationalen Radsport-Veranstalter ASO, RSC Sports und Flandern Classic haben eine Verkleinerung der Teilnehmerfelder beschlossen. Demnach werden bei der Tour de France, dem Giro d‘Italia und der Vuelta a Espana ab 2017 statt neun nur noch acht Fahrer pro Team an den Start gehen. Bei den großen Klassikern wie der Flandern-Rundfahrt und Paris-Roubaix sieben statt acht.

Die Reduktion der Teilnehmerfelder, bei Tour, Giro und Vuelta insgesamt von 198 auf 176 Fahrer, soll für mehr Sicherheit sorgen, wie die Veranstaltervereinigung AIOCC mitteilte. Außerdem soll es den Teams erschwert werden, den Rennverlauf zu kontrollieren.


Kommentieren