Formel 1: Wolff ließ nach Hamilton-Weigerung Konsequenzen offen

Abu Dhabi (APA/dpa) - Nach dem Widerstand von Lewis Hamilton gegen Anweisungen vom Mercedes-Kommandostand im Formel-1-Finale von Abu Dhabi h...

Abu Dhabi (APA/dpa) - Nach dem Widerstand von Lewis Hamilton gegen Anweisungen vom Mercedes-Kommandostand im Formel-1-Finale von Abu Dhabi hat Motorsportchef Toto Wolff Konsequenzen offengelassen. „Anarchie funktioniert in keinem Team und in keinem Unternehmen“, betonte der 44-jährige Wiener. „Es geht darum, eine Lösung zu finden, wie man so etwas in der Zukunft verhindert.“

Hamilton versuchte gegen Rennende, den späteren Weltmeister Nico Rosberg durch Verschleppen des Tempos in Schwierigkeiten mit Verfolgern zu bringen. Der Brite widersetzte sich dann der Anweisung von der Box, wieder höheres Tempo zu gehen. Wolff sagte: „Ich muss mir jetzt erst einmal eine Meinung bilden.“


Kommentieren