Innsbruck: 15-Jähriger mit kaputter Bierflasche am Hals verletzt

Der junge Marokkaner ging mit seiner blutenden Wunde in die Klinik, die schließlich die Polizei verständigte.

(Symbolfoto)
© TT/Thomas Böhm

Innsbruck – Ein Streit zwischen zwei Marokkanern lief Sonntagnacht völlig aus dem Ruder. Dabei dürfte einer auf den anderen mit einer abgebrochenen Bierflasche losgegangen sein.

Das zumindest schilderte das 15-jährige Opfer wenig später den Polizisten der Dienststelle Innere Stadt, als sie ihn im Krankenhaus befragten. Der junge Mann hatte sich mit der blutenden Wunde selbst in die Klinik begeben. Er war von der Flasche am Halsbereich getroffen worden und wies Stich- bzw. Schnittverletzungen auf.

Wie und wo es zu dem Streit kam, ist derzeit noch Gegenstand von Ermittlungen.Bei dem Täter soll es sich aber um einen dem Opfer unbekannten Landsmann gehandelt haben.(TT.com)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Schlagworte