Hinter jedem Türchen eine gute Geschichte im Advent

Gemeinsam mit der Caritas bietet die Tiroler Tageszeitung ihrer Leserschaft in der Vorweihnachtszeit auch heuer wieder eine besondere Rubrik.

Süße Schritte bis zum Heiligen Abend.
© iStock

Innsbruck –Es war im vergangenen Jahr in der Voradventszeit, als Caritas-Direktor Georg Schärmer am Rande einer Veranstaltung über die Meldungslage in den Medien sinnierte. Paris befand sich nach den Anschlägen vom 13. November noch im Schockzustand, die Flüchtlingskrise und die Suche nach Quartieren für die Vertriebenen dominierten hierzulande die Schlagzeilen. Die Welt schien aus den Fugen zu geraten und kaum ein Tag verging ohne neue Meldungen von Leid und Elend. Dabei, so war Georg Schärmer überzeugt, sehnten sich die Menschen nach guten Geschichten. Nach Erzählungen von positiven Erlebnissen und Ereignissen, die angesichts der täglichen Schreckensmeldungen zu kurz zu kommen schienen. Die TT-Chefredaktion nahm damals den Gedanken auf und entschloss sich, in enger Kooperation mit der Caritas den Leserinnen und Lesern der Tiroler Tageszeitung einen Adventkalender der besonderen Art zusammenzustellen. Die Rubrik der „Guten Geschichten zum Advent“ war geboren.

In 24 Artikeln wurden besondere Menschen vor den Vorhang geholt: Helfer, die im Hintergrund Gutes tun. Bemerkenswerte Lebensgeschichten und prägende Begegnungen. Da gab es etwa die Geschichte von jenem neunjährigen Mädchen, das sich seine Haarpracht abschneiden ließ, um sie einem krebskranken Kind für eine Echthaarperücke zu spenden. Oder die Erzählung von einem Flüchtling aus dem Iran, der in der Kleiderausgabestelle seiner Großunterkunft um ein Paar Schuhe bat, um sie einem Innsbrucker Obdachlosen zu schenken. Die Geschichten handelten von großen und kleinen Erfolgen, manche regten zum Nachdenken an, andere sorgten für ein Lächeln.

Die zahlreichen Rückmeldungen bei der Caritas und der Tiroler Tageszeitung waren so positiv, dass schnell klar war, dass die Serie im folgenden Jahr eine Neuauflage erfahren sollte. Und nun ist es so weit: Morgen öffnet sich an dieser Stelle jeden Tag ein neues Türchen mit einer ganz besonderen Adventgeschichte. Wer einmal vergisst, ein Türchen zu öffnen, oder nicht die Zeit dafür findet, der kann die Artikel sowohl auf der Homepage der Caritas (www.caritas-tirol.at) als auch auf www.tt.com archiviert nachlesen. Die Caritas und die Tiroler Tageszeitung wünschen viel Freude und einen besinnlichen Advent. (TT)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte