Tunesien wirbt mit Milliardenprojekten um internationale Investoren

Tunis (APA/dpa) - Tunesiens Regierung will die schwächelnde Wirtschaft mit Hilfe internationaler Investoren ankurbeln. Im Rahmen einer Inves...

Tunis (APA/dpa) - Tunesiens Regierung will die schwächelnde Wirtschaft mit Hilfe internationaler Investoren ankurbeln. Im Rahmen einer Investorenkonferenz wirbt das Land mit Investitionsvorhaben im Wert von umgerechnet rund 27,5 Mrd. Euro.

Fast sechs Jahre nach Beginn der Umbrüche habe Tunesien den wirtschaftlichen Wandel noch nicht erfolgreich vollziehen können, konstatierte Staatspräsident Beji Caid Essebsi am Dienstag zum Auftakt der Konferenz. Rund 2.000 Teilnehmer aus 70 Ländern sollen nach Regierungsangaben die Konferenz besuchen.

Die Europäische Union hatte bereits im September ihre finanzielle Unterstützung für das nordafrikanische Land im kommenden Jahr auf 300 Mio. Euro erhöht. Auch weitere Länder versprachen finanzielle Hilfen. „Die wirtschaftlichen Herausforderungen sind ein entscheidender Faktor für den Erfolg des demokratischen Wandels in Tunesien“, sagte das Staatsoberhaupt des Wüstenemirats Katar, Scheich Tamim bin Hamad al-Thani.

Das Wirtschaftswachstum Tunesiens betrug laut Weltbank im vergangenen Jahr nur 0,8 Prozent. Die Rating-Agentur Moody‘s hatte dem Ursprungsland des Arabischen Frühlings erst vor wenigen Tagen einen negativen Ausblick beschieden.


Kommentieren