Europas Leitbörsen zu Mittag leicht im Plus - Warten auf OPEC

Frankfurt am Main (APA) - Europas Börsen haben am Mittwoch bis zu Mittag leicht zugelegt. Der 50 führende Unternehmen der Eurozone umfassend...

Frankfurt am Main (APA) - Europas Börsen haben am Mittwoch bis zu Mittag leicht zugelegt. Der 50 führende Unternehmen der Eurozone umfassende Euro-Stoxx-50 gewann 14,84 Einheiten oder 0,49 Prozent auf 3.053,26 Punkte. Der DAX in Frankfurt notierte gegen 13 Uhr mit 10.642,38 Punkten und einem kleinen Plus von 0,21 Prozent. Der FTSE-100 der Börse London gewann 0,88 Prozent auf 6.831,50 Punkte.

Viele Marktteilnehmer dürften derzeit den Ausgang des OPEC-Treffens in Wien abwarten, hieß es. Die Ölminister des Kartells führender Ölproduzenten sind am Mittwoch für Verhandlungen über eine mögliche Produktionskürzung zusammengekommen. Ziel ist es, mit einer Drosselung der Produktion die Preise steigen zu lassen.

Wegen Unstimmigkeiten innerhalb des Ölkartells galt eine Einigung bei dem OPEC-Treffen in Wien im Vorfeld noch als wenig wahrscheinlich. Zum Auftakt des OPEC-Treffens in Wien haben sich Vertreter des Irak und Iran aber optimistisch zur Aussicht auf eine Übereinkunft gezeigt. „Wir werden heute eine Übereinkunft haben“, sagte auch der OPEC-Generalsekretär Mohammed Barkindo vor Beginn der Minister-Beratungen.

Die Ölpreise konnten vor diesem Hintergrund am Mittwochvormittag deutlich zulegen. Der Future auf ein Fass der Rohölsorte Brent legte gut 10 Prozent auf 51,10 Dollar zu. Gut gesucht waren auch Aktien von Ölunternehmen. So konnten in London Royal Dutch (plus 4,13 Prozent) und BP (plus 3,03 Prozent) deutlich zulegen.

Gute Nachfrage gab es auch in einigen Chemiewerten. So stiegen Linde um 6,76 Prozent und waren mit Abstand die größten Gewinner im DAX. Der Industriegase-Hersteller und Anlagenbauer hatte am Dienstagabend einen Bericht des „Wall Street Journal“ ein neues Gebot von Praxair bestätigt. Auch andere Chemietitel wie BASF (plus 1,93 Prozent) oder Air Liquide (plus 2,74 Prozent) konnten deutlich zulegen.

Impulse könnten neben den OPEC-Verhandlungen die am Nachmittag anstehenden US-Wirtschaftsdaten liefern. Von den Beschäftigungszahlen des Dienstleisters ADP erhoffen Börsianer erste Indikationen für den offiziellen US-Arbeitsmarktbericht am Freitag. Mit Spannung erwartet wird zudem das italienische Verfassungsreferendum am Sonntag.

~ ISIN EU0009658145 ~ APA312 2016-11-30/13:25


Kommentieren