Novomatic holt sich ehemaligen Sobotka-Sprecher Krumpel als Sprecher

Wien/Gumpoldskirchen (APA) - Der heimische Glücksspielkonzern Novomatic hat sich einen Profi aus dem ÖVP-Umfeld als Konzernsprecher geholt. ...

Wien/Gumpoldskirchen (APA) - Der heimische Glücksspielkonzern Novomatic hat sich einen Profi aus dem ÖVP-Umfeld als Konzernsprecher geholt. Bernhard Krumpel (44) folgt auf Hannes Reichmann, der sich im Konzern neuen Aufgaben widmet, berichtet der „Kurier“ in seiner Onlineausgabe. Der studierte Wirtschaftssoziologe Krumpel arbeitet derzeit noch als Sprecher der Hypo Niederösterreich.

Seine Karriere begann Krumpel als Pressesprecher des damaligen ÖVP-Finanzlandesrates und jetzigen Innenministers Wolfgang Sobotka. Anschließend wechselte er in das Kabinett von Ernst Strasser, der damals Innenminister war.

Bekanntheit erlangte Krumpel durch den U-Ausschuss rund um den skandalumwitterten Behördenfunk Adonis. Er war im Kabinett des Innenministers Strasser für Adonis zuständig und wurde später Geschäftsführer bei dem Blaulichtfunk-Konsortium Tetron. Bei der Befragung im U-Ausschuss zeigte er sich weitgehend unwissend über angebliche Zahlungen von Motorola (aus dem letztlich siegreichen Tetron-Konsortium) an den Lobbyisten Alfons Mensdorff-Pouilly.

~ WEB http://www.novomatic.com ~ APA517 2016-12-01/17:46


Kommentieren