Seeleutestreik: Kein Fährverkehr in der Ägäis am Freitag und Samstag

Athen (APA/dpa) - Aus Protest gegen die harten Sparmaßnahmen der Regierung von Alexis Tsipras sind die griechischen Seeleute der Küstenschif...

  • Artikel
  • Diskussion

Athen (APA/dpa) - Aus Protest gegen die harten Sparmaßnahmen der Regierung von Alexis Tsipras sind die griechischen Seeleute der Küstenschifffahrt am Freitag für 48 Stunden in den Streik getreten. Wichtigste Auswirkung: Seit 06.00 Uhr Ortszeit (05.00 MEZ) am Freitag ist keine Fähre aus Piräus und anderen Häfen der Ägäis auslaufen.

Fähren sollen wieder ab 06.00 Uhr Ortszeit (05.00 MEZ) am Sonntagmorgen ablegen. Das teilte die Gewerkschaft der Seeleute (PNO) am Freitag mit. Inseln, die keinen Flughafen haben, bleiben damit für 48 Stunden von der Außenwelt abgeschnitten. Die Seeleute protestierten laut PNO gegen Pensionskürzungen und die in ihrer Branche weitverbreitete Kurz- und Schwarzarbeit.

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren