U-Bahn-Züge fuhren in Wien aufeinander: Unterbrechung im Frühverkehr

Wien (APA) - Zwei Züge der U-Bahnlinie U4 sind am Freitag in einer Station in Wien-Hietzing aufeinander gefahren. Das führte zu massiven Ver...

Wien (APA) - Zwei Züge der U-Bahnlinie U4 sind am Freitag in einer Station in Wien-Hietzing aufeinander gefahren. Das führte zu massiven Verzögerungen im Frühverkehr. Verletzt wurde niemand. Die Ursache des Unfalls ist nach Angaben der Wiener Linien noch unklar.

Gegen 8.45 Uhr fuhr der Zug mit einer Geschwindigkeit von fünf Kilometern in der Station Braunschweiggasse auf die vordere Garnitur auf. Zwischen Hütteldorf und Hietzing wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Gegen 10.00 Uhr nahm die U4 wieder den durchgehenden Betrieb auf. Wie es zu dem Unfall kam, werde nun geprüft, sagte Michael Unger, Sprecher der Wiener Linien. Die Untersuchung werde zumindest noch über Wochenende andauern.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren