Flugzeugabsturz in Kolumbien - Trauerfeier im Stadion von Chapeco

Chapeco/Bogota/Brasilia (APA/dpa) - Nach der Überführung der Opfer der Flugzeugtragödie in Kolumbien ist für diesen Samstag eine große Traue...

Chapeco/Bogota/Brasilia (APA/dpa) - Nach der Überführung der Opfer der Flugzeugtragödie in Kolumbien ist für diesen Samstag eine große Trauerfeier im Stadion des südbrasilianischen Fußballklubs Chapecoense geplant. Wie der Club am Freitag mitteilte, werden die Leichen mit drei Flugzeugen von Medellin nach Brasilien geflogen und sollen am frühen Samstagmorgen in Chapeco im Bundesstaat Santa Catarina eintreffen.

Vom Flughafen sollen die Särge zur Arena Conda gebracht werden, wo rund 19.000 Zuschauer auf den Rängen der Trauerfeier beiwohnen können. Auf dem Rasen sei für 2.000 Menschen Platz, dieser sei den Familien und Angehörigen der getöteten Spieler, Trainer und Betreuer vorbehalten.

Mit der Ankunft am Flughafen wird gegen 7.00 Uhr Ortszeit (10.00 Uhr MEZ) gerechnet, der Transport der Särge zum Stadion soll 1,5 Stunden dauern. Anschließend soll eine zweistündige Trauerfeier stattfinden. Danach werden die Leichen in die jeweiligen Heimatorte gebracht.

Die gecharterte Maschine war nach bisherigen Erkenntnissen wegen Treibstoffmangels abgestürzt. Die Mannschaft des brasilianischen Clubs Chapecoense war auf dem Weg zum Hinspiel im Finale um den Südamerika-Cup gegen Atletico Nacional Medellin. 71 Menschen starben, nur sechs überlebten - darunter drei Spieler, zwei Crewmitglieder und ein Journalist. Nach Medienberichten hat der Club, der bisher rund 5.000 Mitglieder hat, über 13.000 Anträge auf Mitgliedschaft bekommen. Zudem seien vielerorts die grünen Trikots des Vereins ausverkauft.


Kommentieren