Ban Ki-moon verabschiedet sich in Wien

Wien/New York (APA) - Der scheidende UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon reist am Dienstag zu seinem letzten Besuch als UNO-Chef nach Wien. Wie ...

Wien/New York (APA) - Der scheidende UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon reist am Dienstag zu seinem letzten Besuch als UNO-Chef nach Wien. Wie sein Sprecher Stephane Dujarric am Freitag mitteilte, will Ban sich von den 4.000 Angestellten der in Wien ansässigen UNO-Organisation verabschieden.

Sie hätten einen wichtigen Beitrag bei der Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele geleistet. Dank gebühre auch der österreichischen Bundesregierung für ihre Unterstützung der UNO-Arbeit in Wien, so der Sprecher weiter.

Ban will während seines Wien-Besuchs auch bilaterale Gespräche mit u.a. Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ), Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) führen. Auf der Agenda steht ferner ein Besuch im Wiener Restaurant Habibi & Hawara, wo Flüchtlinge gemeinsam mit österreichischen Kollegen zur Völkerverständigung und Überwindung der Fremdenfeindlichkeit beitragen wollen.

Vor seinem Rückflug nach New York wird Ban dem Sprecher zufolge bei der Preisverleihungsfeier gegen Korruption einen Vortrag halten. An der Feier nehme auch der Amir von Katar, Tamim bin Hamad Al-Thani teil. Die Feier sei ein wichtiger Bestandteil der globalen Aktivitäten im Zusammenhang mit dem Internationalen Tag gegen die Korruption.

Ban, dessen zehnjährige Amtszeit am 31. Dezember ausläuft, kehrt nach Mitteilung des Sprechers am Freitag nach New York zurück. Sein Nachfolger am UNO-Sitz wird der frühere portugiesische Premierminister Antonio Gutierrez.

Ban Ki-moon hat als UNO-Generalsekretär den UNO-Standort Wien bereits mehrmals besucht. Als Botschafter Südkoreas war er von 1998 bis 2000 in Wien stationiert. Der 72-Jährige spricht Deutsch. Ban war auch südkoreanischer Außenminister, UNO-Generalsekretär ist er seit Anfang 2007.

~ WEB http://www.un.org/en/ ~ APA533 2016-12-02/20:25


Kommentieren