Unbekannter bei Einbruch ertappt: Stein gegen Scheibe geworfen

Die Bewohner eines Hauses in Hötting erwischten den Mann dabei, wie er versuchte, ihre Terrassentür aufzubohren.

(Symbolfoto)
© Erwin Wodicka

Innsbruck – Ein Fensterbohrer war am Samstag in den frühen Morgenstunden offenbar so gefrustet, dass ihn die Bewohner des Hauses beim Einbruchsversuch ertappten, dass er Steine gegen die Scheibe warf.

Der Unbekannte hatte gegen 5.35 Uhr versucht, durch das Aufbohren der Verglasung einer Terrassentür in ein Haus in Hötting zu gelangen. Während er die äußere Scheibe der doppelverglasten Tür auffräste, wurde er von den Hausbewohnern gestört.

Daraufhin tauchte der Täter kurz ab, nur um kurz darauf wieder vor die Tür zu treten und einige Steine gegen die Scheibe zu werfen. Dann ergriff er die Flucht. Die Bewohner konnten nur eine vage Beschreibung abliefern. Demnach war der Mann dunkel bekleidet mit einer Kapuzenjacke. Er war ca. 1,75 Meter groß. Die Polizei Hötting bittet um Hinweise. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Schlagworte