31-Jähriger biss Polizisten bei Amtshandlung in Innsbruck

Der gebürtige Ägpyter setzte sich gegen eine Festnahme mit Tritten und Schlägen zur Wehr, bevor er den Beamten schließlich in die Hand biss.

Symbolfoto
© Robert Parigger

Innsbruck – Ein 31-Jähriger hat bei einer Amtshandlung in der Nacht auf Samstag in Innsbruck einen Polizisten in die Hand gebissen. Nach Angaben der Exekutive wollten die Beamten den Ägypter vor einem Lokal durchsuchen, dieser setzte sich aber mit Schlägen und Tritten zur Wehr. Bei seiner Festnahme habe er schließlich zugebissen.

Der Mann wurde nach seiner Vernehmung entlassen. Er wird auf freiem Fuß angezeigt. (APA)


Schlagworte