Pkw stürzte im Gemeindegebiet von Mayrhofen 20 Meter ab

Glück im Unglück hatten zwei Tiroler als ihr Fahrzeug auf der Forststraße „Stillupgrund 20 Meter abstürzte.

(Symbolfoto)
© TT/Thomas Böhm

Mayrhofen – Am Samstag gegen 14:00 Uhr fuhr ein 51-Jähriger aus dem Bezirk Schwaz mit seinem Pkw auf der nicht öffentliche Forststraße „Stillupgrund“ in Mayrhofen von der „Grünen Wand“ in Richtung Talstation der Materialseilbahn „Kasselerhütte“. Kurz unterhalb der Materialseilbahn rutschte der PKW in einem Steilstück auf einer vereisten Straßenstelle einige Meter rückwärts, kam folglich vom rechten Straßenrand ab und stürzte sich mehrmals überschlagend zirka 20 Meter über ein mit Felsen durchsetztes Gelände in das darunterliegende, trockene Bachbett.

Das Fahrzeug kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Sowohl der Lenker als auch der 67-jährige Beifahrer konnten sich selbständig aus dem Wrack befreien und zur Straße aufsteigen. Der Beifahrer zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu und wurde von der Rettung ins Krankenhaus nach Schwaz gebracht. (TT.com)


Schlagworte