Lkw-Lenker bei Radfeld mit 2,1 Promille aus dem Verkehr gezogen

Die Polizei hielt den schwerst betrunkenen Brummifahrer an der Kontrollstelle in Radfeld an und staunte nicht schlecht über das Ergebnis des Alkomaten.

  • Artikel
(Symbolfoto)
© thomas boehm

Radfeld – Im Rahmen einer Routinekontrolle aufgrund des Wochenend-Fahrverbots für Kraftfahrzeuge über 3,5 Tonnen hielt die Polizei am Samstagnachmittag in Radfeld einen Lkw auf.

Der slowakische Fahrer des deutschen Fahrzeugs musste zum Alkomattest antreten – und beim Ergebnis staunten die Beamten nicht schlecht: Der Brummilenker hatte satte 2,1 Promille intus. Ihm wurde der Führerschein und der Fahrzeugschlüssel abgenommen. Außerdem musste er eine Sicherheitsleistung bezahlen. Anzeige folgt. (TT.com)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte