Nach Horror-Unfall ist australischer Vergnügungspark wieder eröffnet

Bei dem schweren Unfall waren vor vier Wochen zwei Männer und zwei Frauen auf einer Wildwasserbahn tödlich verletzt worden.

  • Artikel
Hinterlegung von Blumen und Andenken für die Opfer, die bei dem Unfall auf der Wildwasserbahn starben.
© AFP

Sydney – Sechs Wochen nach dem Tod von vier Menschen bei einem Unfall auf einer Wildwasserbahn in Australien ist der betroffene Vergnügungspark wiedereröffnet worden. Dutzende Menschen stellten sich am Samstag an seinen Toren auf, um als erste hineinzugelangen, wie der Sender Sky News berichtete. Der Park beschäftigt mehr als 1000 Menschen. Die großen Achterbahnen sind allerdings weiter geschlossen. Sie werden von Sicherheitsexperten unter die Lupe genommen. Die Wildwasserbahn, auf der sich der Unfall ereignete, wurde bereits stillgelegt.

Zwei Frauen und zwei Männer im Alter zwischen 32 und 42 Jahren waren am 25. Oktober auf der Wildwasserbahn ums Leben gekommen. Zwei der Opfer waren bei dem Unfall aus einem Gefährt geschleudert und die anderen beiden eingeklemmt worden. Seitdem war der Park geschlossen. Jährlich wird der Park von rund 1,8 Millionen Menschen besucht. (dpa)

Jetzt einen von vier Skiurlauben gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte