Musical bis Radio: Die neuen „Dancing Stars“ stehen fest

Mit Ana Milva Gomes, Riem Higazi und Martin Leutgeb ist das Starterfeld für die elfte Staffel der ORF-“Dancing Stars“ komplett. Ab 31. März schweben insgesamt zehn Prominente mit ihren Profi-Tanzpartnern über das Parkett.

Die neuen "Dancing Stars" (v.l.): Otto Retzer, Eser Akbaba, Martin Ferdiny, Riem Higazi, Nicole Hosp, Martin Leutgeb, Monica Weinzettl, Norbert Schneider, Ana Milva Gomes und Walter Schachner.
© ORF

Wien – Das Teilnehmer der elften „Dancing Stars“-Staffel stehen fest: Musicalstar Ana Milva Gomes, FM4-Moderatorin Riem Higazi sowie Schauspieler Martin Leutgeb komplettieren laut einer Aussendung das Aufgebot, das sich in den ORF-“Ballroom“ wagen wird. Neu ist auch die Jury: Neben Nicole Burns-Hansen und Balazs Ekker werden Ballerina Karina Sarkissova und Tanzsporttrainer Dirk Heidemann Platz nehmen.

Insgesamt sind es wieder zehn Prominente, die für die erfolgreiche ORF-Show das Tanzbein schwingen werden. Bereits zuvor standen Ex-Fußballer Walter Schachner, Sänger Norbert Schneider, Wettermoderatorin Eser Ari-Akbaba, Kabarettistin Monica Weinzettl, Schauspieler Otto Retzer, Moderator Martin Ferdiny und die ehemalige Skirennläuferin Nicole Hosp als Kandidaten fest.

Mit und ohne Standard-Tanzerfahrung

Ana Milva Gomes hat bereits „Ballroom“-Luft geschnuppert, als sie letzte Jahr im Orchester mitgesungen hat. „Da habe ich zum ersten Mal sehr nah sehen können wie das so abläuft und wie die Atmosphäre bei ‚Dancing Stars‘ ist. Damals dachte ich mir, dass es schon cool wäre, wenn ich irgendwann mal mitmache.“ Der Musical-Star, der unter anderem in „Mamma mia!“ und „Mozart!“ im Raimundtheater in Wien aufgetreten ist, war trotzdem überrascht, als sie angefragt wurde. Ich habe eine Tanzausbildung – aber diese Standard- und Lateintänze, das ist von der Körpersprache und der Körperhaltung etwas ganz anderes. Da muss ich noch viel lernen.“

Für FM4-Moderator Riem Higazi sind die „Dancing Stars“ eine besondere Herausforderung: „Ich erzähle gerne Geschichten im Radio, aber ich bin sehr scheu und lasse mich nicht gerne fotografieren. Es ist aber wichtig für mich, mich meinen Ängsten zu stellen.“ In den 90er habe sie durchaus mal zehn Stunden in der Disco durchgetanzt. „Und jetzt tanze ich auf den Hochzeiten von meinen Cousins und Cousinen in Kairo, aber vielleicht fünf Minuten, dann muss ich mich wieder hinsetzen.“

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

„CopStories“-Schauspieler Martin Leutgeb hat sich im letzten Jahr die „Dancing Stars“ ein bisschen genauer angesehen, weil ihm Georgik Makazaria besonders gefallen habe. „Er war trotz seines Gewichts so leichtfüßig.“ Leutgeb selbst hat nie eine Tanzschule besucht, aber trotzdem ein paar Grundschritte beim Faschingsball gelernt. „Ich tanze gerne und manche behaupten, ich kann auch führen. Ich habe halt immer die gleichen Schritte, und da ich die Damen immer wechsle, sind die dann begeistert.“

Erste Sendung am 31. März

Der Startschuss zur neuen Staffel fällt am 31. März auf ORF eins. Ab dann müssen die Teilnehmer beweisen, ob sie in die Fußstapfen ihrer Vorgänger treten können. Erfolgreich aus der Tanzshow hervorgegangen sind bisher Marika Lichter (2005), Manuel Ortega (2006), Klaus Eberhartinger (2007), Dorian Steidl (2008), Claudia Reiterer (2009), Astrid Wirtenberger (2011), Petra Frey (2012), Rainer Schönfelder (2013), Roxanne Rapp (2014) und zuletzt ORF-Moderatorin Verena Scheitz (2016), die den Wettbewerb jeweils für sich entscheiden konnten. (APA, TT.com)


Kommentieren


Schlagworte