72-Jähriger löste mit Schüssen Polizeieinsatz in St. Pölten aus

St. Pölten (APA) - Ein 72-Jähriger hat in der Nacht auf Dienstag mit Schüssen aus seiner Wohnung in St. Pölten einen Polizeieinsatz ausgelös...

St. Pölten (APA) - Ein 72-Jähriger hat in der Nacht auf Dienstag mit Schüssen aus seiner Wohnung in St. Pölten einen Polizeieinsatz ausgelöst. Der laut Exekutive psychisch labile und verwirrte Mann richtete ein Gewehr gegen die von Nachbarn verständigten Beamten. Erst nach Aufforderung legte der Pensionist die Waffe weg und ließ sich widerstandslos festnehmen.

Der 72-Jährige soll jeweils neun Mal durch die geschlossene Wohnungstür auf den Gang und durch eine Fensterscheibe auf das Dach eines benachbarten Wohnhauses gefeuert haben. Er gab laut Polizei an, Stimmen aus dem Internet gehört zu haben. Diese hätten ihm mitgeteilt, dass sich Personen mit Messern vor der Wohnung und am Dach der gegenüberliegenden Wohnhausanlage befinden und ihn bedrohen würden.

In der Wohnung des Mannes stellte die Polizei fünf Langwaffen und eine Gaspistole sicher, die er legal besaß. Der 72-Jährige wurde in das Landesklinikum Mauer eingeliefert, er wird der Staatsanwaltschaft St. Pölten wegen allgemeiner Gemeingefährdung angezeigt.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren