Tschechische Sozialdemokraten weiter deutlich hinter ANO - Umfrage

Prag (APA) - Die tschechischen Sozialdemokraten (CSSD) von Regierungschef Bohuslav Sobotka sind in der Wählergunst weiter an ihrem Tiefpunkt...

Prag (APA) - Die tschechischen Sozialdemokraten (CSSD) von Regierungschef Bohuslav Sobotka sind in der Wählergunst weiter an ihrem Tiefpunkt. Zwar konnten sie laut einer am Freitag veröffentlichten Umfrage des Prager Meinungsforschungsinstituts STEM mit 14,6 Prozent die Kommunisten (KSCM) mit 12,6 Prozent überholen. Gewinnen würde die für Herbst geplanten Parlamentswahlen aber haushoch die Protestbewegung ANO.

Die Partei des tschechischen Finanzministers Andrej Babis kam in der Umfrage auf 29,9 Prozent und damit auf mehr als die Hälfte ihres Koalitionspartners. Zwei weitere Parteien würden den Einzug ins Abgeordnetenhaus schaffen - die Demokratische Bürgerpartei (ODS) mit 9,8 Prozent und die derzeit ebenfalls mitregierende christdemokratische Volkspartei (KDU-CSL) mit 7,8 Prozent.

Die liberal-konservative Oppositionspartei TOP 09 mit dem Ehrenvorsitzenden und früheren Außenminister Karel Schwarzenberg käme unterdessen nur auf 4,6 Prozent und damit nicht ins Parlament. Der Chef von TOP 09, Miroslav Kalousek, sprach gegenüber dem Internetportal „Novinky.cz“ von einer „warnenden Zahl“. Er zweifle aber nicht an dem Erfolg seiner Partei. Die Umfragewerte seien „eine Aufforderung dazu, dass wir unsere Aktivität verstärken“.

Die Parlamentswahlen werden voraussichtlich im Oktober stattfinden. ANO gilt seit Monaten als Favorit, obwohl die Bewegung 2013 erstmals kandidiert hatte. Damals landete sie mit 18 Prozent nur knapp hinter der siegreichen CSSD (20 Prozent).

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren