Holocaust-Gedenken - Papst: Gedenktag für alle wichtig

Vatikanstadt (APA) - Papst Franziskus hat den Holocaust-Gedenktag als wichtigen Tag der Erinnerung für Juden wie Nichtjuden gewürdigt. An di...

Vatikanstadt (APA) - Papst Franziskus hat den Holocaust-Gedenktag als wichtigen Tag der Erinnerung für Juden wie Nichtjuden gewürdigt. An die Opfer des Holocaust zu erinnern, sei für alle Menschen wichtig, damit sich eine solche Tragödie nie wiederhole, sagte er am Freitag laut Radio Vatikan. Der Papst gedachte den Opfern auch auf Twitter und rief dazu auf, das Leid und die Tränen der NS-Opfer nie zu vergessen.

Anlässlich des Gedenktags hatte Franziskus eine fünfköpfige Delegation des Europäischen Jüdischen Kongresses (EJC) im Vatikan empfangen, meldete Kathpress weiter. Der Sekretär der Päpstlichen Kommission für die religiösen Beziehungen zum Judentum, Pater Norbert Hofmann, berichtete dem Sender im Anschluss von dem „offenen Gespräch“ in „herzlicher Atmosphäre“. Hofmann kündigte zudem eine stärkere Zusammenarbeit mit dem EJC an.

EJC-Präsident Moshe Kantor betonte die Bedeutung der gemeinsamen ethischen und moralischen Werte von Juden und Christen. Er war mit dem Papst einig, dass diese Werte weiter gestärkt werden müssten und auch Erziehung und Familie dabei eine wichtige Rolle spielten, so Hofmann. Der Papst berichtete demnach auch über persönliche Erfahrungen mit Juden, die seit seiner Kindheit zu seinen Freunden zählten.

Der 27. Jänner wird in vielen Ländern als Holocaust-Gedenktag begangen, da an diesem Tag das NS-Vernichtungslager Auschwitz befreit wurde. Der Gedenktag soll an die etwa sechs Millionen Menschen erinnern, die während der NS-Zeit dort und andernorts ermordet wurden.


Kommentieren