Sicherheit für Niessl ein „ur-sozialdemokratisches Thema“