Kärntner Verfassungsreform: Berlakovich verweist auf Bundesverfassung