Unfälle mit Radfahrern in Innsbruck: Zwei Männer verletzt

Ein Radfahrer trat wegen eines Streites gegen ein Auto. Anschließend fiel er wenig später wegen seiner Alkoholisierung um.

Symbolfoto.
© Thomas Boehm

Innsbruck – Bei zwei Unfällen wurden am Montag in Innsbruck Radfahrer verletzt. Gegen 16.30 Uhr fuhr ein 31-Jähriger mit seinem Fahrrad auf der Radetzkystraße in Richtung Norden. Dann überquerte er die Kreuzung mit der Reichenauerstraße. Er geriet mit einem Autofahrer wegen der Vorrangregelung in Streit. Er trat gegen das Fahrzeug des Kontrahenten, jedoch ohne es zu beschädigen. Der Mann fuhr weiter, wenig später kam er jedoch zu Sturz. Der Maurer verletzte sich am Kopf und am Handgelenk. Der Alkoholisierte wurde in die Klinik Innsbruck gebracht.

Wenig später, um 18 Uhr, fuhr eine junge Frau mit ihrem Auto auf der Ingenuin-Fischler-Straße in Richtung Süden. Auf der Kreuzung mit der Uferstraße wollte die Frau in Richtung Osten einbiegen. Zeitgleich fuhr ein 16-jähriger Innsbrucker mit einem Rennrad auf der Uferstraße in Richtung Westen. Auf der Kreuzung stieß er mit dem Wagen der 26-Jährigen zusammen. Der Radfahrer wurde über den Pkw geschleudert und verletzt. Wie schwer, ist nicht bekannt. Auch er wurde in die Klinik Innsbruck gebracht. (TT.com)


Schlagworte