Fußgängerin in Berlin mit Säure angegriffen

Die 27-Jährige war zu Fuß in Friedrichshain unterwegs, als sie von einem Radler mit Säure bespritzt wurde. Die Frau wurde am Auge verletzt.

Symbolfoto.
© APA/dpa/Maurizio Gambarini

Berlin - Ein Radfahrer hat einer Frau in Berlin Säure ins Gesicht gespritzt. Es ist schon der fünfte Fall dieser Art seit Dezember. Laut Polizei war die 27-Jährige in der Nacht auf Dienstag zu Fuß im Ortsteil Friedrichshain unterwegs, als sie von dem Radler mit der Flüssigkeit bespritzt wurde. Laut Feuerwehr handelte es sich um eine Säure. Die Frau kam mit einer Verletzung an einem Auge in eine Klinik.

Der Vorgang ähnelt einem Fall vom Jänner, bei dem ein Fahrradfahrer eine ebenfalls 27-jährige Frau in Prenzlauer Berg attackiert hatte. Im Dezember hatte ebenfalls ein Radfahrer drei Frauen mit einer hautreizenden Flüssigkeit angegriffen. Bei mindestens einem der Angriffe handelte es sich um Batteriesäure. Die Polizei prüft, ob es einen Zusammenhang zwischen den Vorfällen gibt. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Schlagworte