Ischgler Taxler bekämpfen sich mit Hunderten Anzeigen

Bei den Ischgler Taxiunternehmen rumort es: „600 bis 800 Anzeigen“ sind diesen Winter bei der Bezirkshauptmannschaft Landeck eingegangen.

© Keystone Pressedienst

Von Matthias Reichle

Ischgl –Taxi in Ischgl? „Das ist Kampf“, sagt ein Chauffeur, der früher viel in der Gemeinde unterwegs war. Seit Jahren gibt es Reibereien zwischen den dort ansässigen Unternehmen. In dieser Wintersaison gipfelt der „Taxikrieg“ in Hunderten Anzeigen, die bei der Bezirkshauptmannschaft Landeck eingegangen sind. „Es sind 600 bis 800“, bestätigt Siggi Geiger von der Verkehrsabteilung. Zu tun hat das mit der Erweiterung der Fußgängerzone durch die Gemeinde. Im Zentrumsbereich gilt seit November ein Halte- und Parkverbot. „Die Taxler passen gegenseitig aufeinander auf und wenn einer unerlaubt hineinfährt, zeigen sie sich an“, erklärt Geiger. Es werde fotografiert und gefilmt.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Schlagworte