Wachstum bei Chinas Dienstleistern kühlt sich ab

Peking (APA/Reuters) - Das Wachstum bei den chinesischen Dienstleistern hat im Februar an Fahrt verloren. Der am Freitag veröffentlichte Mar...

Peking (APA/Reuters) - Das Wachstum bei den chinesischen Dienstleistern hat im Februar an Fahrt verloren. Der am Freitag veröffentlichte Markit/Caixin-Einkaufsmanagerindex fiel auf 52,6 Zähler von 53,1 Punkten im Jänner und damit den niedrigsten Stand seit vier Monaten. Damit notiert das Barometer aber weiterhin über der Wachstumsschwelle von 50 Zählern.

Der Auftragseingang legte zu. Die zunehmende Konkurrenz macht es den Unternehmen aber schwieriger, ihre Preise zu erhöhen.

Auch der offizielle Einkaufsmanagerindex, der am Mittwoch veröffentlicht wurde, deutet auf ein geringeres Wachstumstempo hin. Am Wochenende kommt in China der Nationale Volkskongress zu seiner jährlichen Sitzung zusammen. Dabei dürfte die Regierung auch ihr Wachstumsziel für das laufende Jahr bekanntgeben. Es wird damit gerechnet, dass sie ein Plus von etwa 6,5 Prozent anstrebt. 2016 hatte die chinesische Wirtschaft noch 6,7 Prozent zugelegt.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren