Fußball: Bayern hoffen in Köln auf nächste Gala

Berlin (APA/dpa) - Rechtzeitig zur entscheidenden Saisonphase spielt der FC Bayern München wieder in großer Form. Nach den Gala-Vorstellunge...

Berlin (APA/dpa) - Rechtzeitig zur entscheidenden Saisonphase spielt der FC Bayern München wieder in großer Form. Nach den Gala-Vorstellungen gegen Arsenal, den Hamburger SV und Schalke will sich Deutschlands Fußball-Rekordmeister am Samstag auch beim 1. FC Köln auf dem Weg zum Titel nicht stoppen lassen.

„Wenn man gerade auf einer Erfolgswelle schwebt, dann möchte man die so lange wie möglich halten“, sagte Goalie Manuel Neuer. Franck Ribery fühlt sich sogar an das Triplejahr 2013 erinnert. „Langsam beginnt man daran zu denken - klar“, meinte der Clubkollege von David Alaba.

Doch die Kölner, die seit 10. April 2016 kein Heimspiel verloren haben, glauben auch gegen den großen Favoriten an ihre Chance. „Unser Ziel ist es, die Heimserie zu verlängern“, kündigte Trainer Peter Stöger an.

Allerdings ist dem Coach auch bewusst, dass die Münchner derzeit einen beeindruckenden Lauf haben. „Wenn die Bayern gut drauf sind, gewinnen sie deutlich. Wenn sie Probleme haben, gewinnen sie mit ihrer Qualität kurz vor Schluss“, meinte der Wiener, der auf einige wichtige Spieler wie Jonas Hector, Leonardo Bittencourt, Timo Horn, Marcel Risse und Matthias Lehmann verzichten muss.

Im Schatten des souveränen Spitzenreiters duellieren sich die übrigen internationalen Vertreter. Dabei bildet die Partie zwischen Borussia Mönchengladbach und Schalke (Guido Burgstaller, Alessandro Schöpf) den Auftakt einer Dreierserie zwischen beiden Teams, die auch im Achtelfinale der Europa League aufeinandertreffen. Von den jüngsten neun Heimspielen gegen Schalke gewannen die Gladbacher acht.

Bayer Leverkusen (Aleksandar Dragovic, Julian Baumgartlinger, Ramazan Özcan) kämpft nach zuletzt schwankenden Leistungen in Dortmund um den Anschluss an die internationalen Plätze. Im Zentrum der Kritik steht weiterhin Trainer Roger Schmidt. Gegen den BVB blieb die Bayer-Elf in drei der vergangenen vier Begegnungen ohne Torerfolg.

In Mainz feiert Andries Jonker sein Debüt als Wolfsburg-Trainer, in Bremen kämpft Werder (Zlatko Junuzovic, Florian Grillitsch) gegen den Tabellenletzten Darmstadt um wichtige Punkte im Abstiegsrennen.


Kommentieren