Urlauberschichtwechsel führt zu erheblichen Staus in Tirol

Auf der Inntalautobahn mussten Autofahrer teilweise 45 Minuten im Stau stehen.

(Symbolfoto)
© Zoom Tirol

Innsbruck – Der Urlauberschichtwechsel hat am Samstag für erhebliche Verkehrsbehinderungen in Tirol gesorgt. Seit den Morgenstunden kam es auf den typischen Routen zu Staubildungen, teilte ein Sprecher des ÖAMTC mit.

Etwa mussten Autofahrer am Grenzübergang Kiefersfelden auf der Inntalautobahn (A12) bereits Wartezeiten bis zu 45 Minuten in Kauf nehmen. Auch auf der Fernpassstraße (B179) kam es in beiden Richtungen zu erheblichen Verzögerungen. Ebenfalls zu Staus kam es auf der Arlbergschnellstraße (S16) sowie im Zillertal (Zillertalbundesstraße B169) und im Ötztal (Ötztalstraße B186).

In Salzburg war die Tauernautobahn (A10) am stärksten betroffen. Ab der Anschlussstelle Kuchl war der Verkehr Richtung Salzburg zäh fließend, ab Puch gab es Staubildung, so der ÖAMTC. (APA)


Kommentieren


Schlagworte