Osterbilanz: Sechs Verkehrstote am vergangenen Wochenende

Sechs Menschen starben am vergangenen Osterwochenende auf Österreichs Straßen. Das sind um drei weniger als noch vor einem Jahr.

Symbolbild.
© pixabay

Wien – Das Osterwochenende ist laut Innenministerium mit sechs Verkehrstoten auf Österreichs Straßen deutlich weniger blutig verlaufen als 2016. Im Vorjahr waren von Karfreitag bis inklusive Ostermontag neun Menschen ums Leben gekommen.

Die positive Entwicklung ist aber nur im Vergleich zu 2016 eine solche. Denn in den Jahren 2013 bis 2015 gab es deutlich weniger Verkehrstote als heuer. 2015 starben drei Verkehrsteilnehmer, 2014 waren es vier und 2013 nur einer. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Schlagworte