Bewerbungen bis Mai: Justiz sucht 150 neue Justizwachebedienstete

Auch am Standort Tirol sollen neue Plandienststellen besetzt werden, die schon seit mehreren Monaten dringend notwendig sind.

(Symbolfoto)
© thomas boehm

Wien – Das Justizministerium hat zur Sicherstellung eines moderneren Strafvollzugs 150 Planstellen im Justizwachedienst ausgeschrieben. Insgesamt sind in dem Bereich 3600 Mitarbeiter tätig, hieß es aus dem Ressort. Bewerben können sich die Kandidaten bis Ende Mai.

Aufgrund steigender Anforderungen und zahlreicher Pensionsantritte in den kommenden Jahren hat das Ministerium aktuell 150 Planstellen an den jeweiligen Standorten der Justizanstalten in Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Tirol und Vorarlberg ausgeschrieben. „Die österreichische Justiz orientiert sich insbesondere im Straf- und Maßnahmenvollzug an internationalen Vorgaben und versteht sich als moderner Arbeitgeber“, erklärte Ressortchef Wolfgang Brandstetter (ÖVP).

Potenzielle Interessenten müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben, die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen und über eine abgeschlossene Berufsausbildung bzw. einen gleichwertigen Schulabschluss verfügen. (APA)


Kommentieren


Schlagworte