Motorradfahrer in Wörgl stieg ab und schlug Autofahrer ins Gesicht

Ein Motorradfahrer stieg bei einer Ampel ab, ging zum Pkw-Lenker hinter sich und schlug diesem ins Gesicht. Eine Frau, die helfen wollte, griff er ebenfalls an.

(Symbolfoto)
© iStock

Wörgl – Ein gewalttätiger Motorradfahrer hat am Dienstag in Wörgl zwei Menschen angegriffen. Der 56-jährige Pensionist aus Wörgl hielt mit seinem Motorrad gegen 19.25 Uhr auf der Tiroler Straße im Gemeindegebiet bei einer ampelgeregelten Kreuzung an. Er stieg ab, ging zu dem Auto, das hinter ihm angehalten hatte und schlug gegen die Scheibe der Fahrertüre. Dann riss er die Tür auf und versetzte dem 65-jährigen Lenker mehrere Faustschläge ins Gesicht.

Eine 44-jährige Autofahrerin, die Zeugin des Vorfalles wurde, stellte ihr Auto vor dem Motorrad ab und versuchte so, den Mann am Wegfahren zu hindern. Auch ihr schlug der Mann ins Gesicht, wie die Polizei berichtet. Dann fuhr der Motorradfahrer davon. Der 65-jährige Autofahrer und die 44-jährige Pkw-Lenkerin, beide aus dem Bezirk Kufstein, wurden leicht verletzt.

Der Pkw-Lenker konnte sich das Verhalten des Motorradfahrers der Polizei gegenüber nicht erklären. Der Mann, der von der Polizei ausgeforscht werden konnte, gab als Motiv an, von dem Pkw-Lenker zuvor abgedrängt worden zu sein. Er wird angezeigt. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Schlagworte