52-Jähriger bei Absturz mit Pkw im Zillertal verletzt

Das Auto rutschte auf einer steilen Wiese weg und schlitterte gegen einen Baum. Der Lenker konnte sich selbst befreien. Er wurde unbestimmten Grades verletzt.

Der Lenker konnte sich selbst aus seinem Fahrzeug befreien.
© ZOOM.TIROL

Zellberg – Für einen 52-jährigen Autofahrer endete am Mittwoch der Weg zur Arbeit im Krankenhaus. Der Deutsche fuhr gegen 8.30 Uhr mit seinem Auto einen Waldweg in Zellberg im Zillertal entlang und wollte über eine steile Wiese zu einem Strommasten gelangen, um ihn zu renovieren. Dabei rutschte der Pkw zurück, drehte sich, schlitterte über einen Forstweg und prallte anschließend frontal gegen einen Baum.

Der Lenker konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Arbeitskollegen, die den Unfall beobachtet hatten, verständigten die Rettungskräfte und leisteten Erste Hilfe. Der 52-Jährige wurde nach der Erstversorgung mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Schwaz geflogen. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Schlagworte