Lkw-Anhänger umgekippt: Mindestens 30 Ferkel verendet

Weil ein Lkw-Anhänger mit mehr als 300 Ferkeln umkippte, sind in der Oststeiermark am Mittwoch nach Feuerwehr-Angaben mindestens 30 Tiere ve...

Das Ausweichmanövers eines Lkw endete für dutzende Tiere tödlich.
© REUTERS

Weil ein Lkw-Anhänger mit mehr als 300 Ferkeln umkippte, sind in der Oststeiermark am Mittwoch nach Feuerwehr-Angaben mindestens 30 Tiere verendet. Der Unfall ereignete sich an der Grenze der Bezirke Leibnitz und Südoststeiermark zwischen Wolfsberg im Schwarzautal und Jagerberg.

Der Unfall auf der L616 geschah ersten Informationen zufolge, weil der Lkw-Lenker einem entgegenkommenden Pkw ausweichen musste. Der der Schweinetransporter geriet auf das Bankett, der Anhänger stürzte um. Die Ferkel waren für Bauern in der Region bestimmt. (APA)

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Schlagworte