G-20 - Polizei: Lage in Hamburg insgesamt leicht beruhigt

Hamburg (APA/AFP) - Nach den neuerlichen Krawallen in der Nacht zum Sonntag hat sich die Lage in Hamburg nach Angaben der Polizei insgesamt ...

  • Artikel
  • Diskussion

Hamburg (APA/AFP) - Nach den neuerlichen Krawallen in der Nacht zum Sonntag hat sich die Lage in Hamburg nach Angaben der Polizei insgesamt leicht beruhigt. Im Schanzenviertel mussten Einsatzkräfte in den frühen Morgenstunden allerdings weiter gegen einige Randalierer vorgehen, teilte die Polizei auf Twitter mit.

In der Früh holte die Feuerwehr demnach zwei Menschen von einem Kran, an dem sie zuvor ein Transparent „mit Bezug“ auf den G-20-Gipfel angebracht hatten. Auch nach Ende des Gipfels hatte sich die Polizei die dritte Nacht in Folge Auseinandersetzungen mit gewalttätigen Demonstranten geliefert. Nach ihren Angaben wurden dabei erneut Einsatzkräfte verletzt, mehrere Menschen wurden festgenommen.

Am Samstag tagsüber hatten zehntausende G-20-Kritiker friedlich gegen den Gipfel protestiert. Am Sonntag wollte sich Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Hamburg ein Bild von der Lage machen.


Kommentieren