Kärntner Polizei entdeckte bei Kfz-Kontrolle Kanister mit Cannabis-Öl

Einiges an Cannabiskraut und einen Kanister mit Cannabis-Öl entdeckte die Polizei in Mollbrücke in Kärnten in der Nacht auf Sonntag bei einer Fahrzeugkontrolle. Zwei 21-jährige Kärntner wurden angezeigt.

Möllbrücke - Polizisten haben in Oberkärnten in der Nacht auf Sonntag bei einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle in Möllbrücke (Bezirk Spittal/Drau) einen Kanister mit Cannabisöl und Suchtgiftutensilien entdeckt. Dies teilte die Landespolizeidirektion mit. Der Fahrer des Pkw, ein 21 Jahre alter Kärntner und sein gleichaltriger Beifahrer wurden angezeigt.

Bei der Pkw-Kontrolle hatten die Beamten gegen 23.30 Uhr aus dem Fahrzeug des 21-jährigen Mannes Cannabisgeruch festgestellt. Bei der anschließenden freiwilligen Nachschau wurden im Rucksack des Lenkers ein Behälter mit Cannabis-Öl sowie Suchtgiftutensilien und weiteres Cannabiskraut entdeckt. Dieses gehörte dem Beifahrer.

Im Zuge der Vernehmung gab der Lenker an, in einer Wohnung in Eberndorf im Bezirk Völkermarkt selbst mehrere Cannabispflanzen angebaut zu haben. Die Polizisten kontrollierten daraufhin die Wohnung und fanden dort mehrere Gläser und Plastikbeutel mit Cannabiskraut sowie weitere Suchtgiftutensilien, wie die Polizeiinspektion Möllbrücke mitteilte. (APA)

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Schlagworte