Salzburger Festspiele: Die „Krönung“ des Monteverdi-Marathons