16-Jährige wegen Missbrauchs ihrer Schwester (3) verurteilt

Die Jugendliche soll ihre damals dreihjährige Schwester missbraucht haben. Sie wurde zu zehn Monaten bedingter Haft verurteilt.

(Symbolfoto)
© Böhm

Klagenfurt – Wegen schweren Missbrauchs von Unmündigen ist am Montag eine 16 Jahre alte Kärntnerin vor einem Schöffensenat unter Vorsitz von Richter Alfred Pasterk gestanden. Staatsanwältin Tina Frimmel-Hesse warf der Jugendlichen vor, ihre zum Tatzeitpunkt drei Jahre alte Schwester missbraucht zu haben. Die Jugendliche wurde schließlich zu zehn Monaten bedingter Haft verurteilt.

Gleich zu Beginn der Verhandlung stellte die Verteidigung den Antrag auf Ausschluss der Öffentlichkeit, dem das Gericht stattgab. Der Schöffensenat setzte die Verbüßung der Haftstrafe aus, zugleich wurde Bewährungshilfe angeordnet. Die 16-Jährige nahm das Urteil an, die Staatsanwältin gab keine Erklärung ab, das Urteil ist somit nicht rechtskräftig. Der zweite Angeklagte, ein 26 Jahre alter Kärntner, wird gesondert vor Gericht gestellt. Ihm konnte die Anklage nicht rechtzeitig zugestellt werden. (APA)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Schlagworte